Leon Bridges
Release Dates

Debütablbum "Coming Home" VÖ 19.06.2015


Biographie

Vor eineinhalb Jahr wusch er noch Teller in einem Restaurant in Fort Worth, vor drei Monaten jagten vierzig Plattenfirmen nach seiner Unterschrift. Nun, im Frühling 2015, steht Leon Bridges vor der Veröffentlichung eines mit Spannung erwarteten Album des Jahres. Wie war dem extrem schüchternen, 25-jährigen Texaner, der mit seinem Look und Sound den Soul der Prä-Beatles-Ära aufleben lässt, in der kurzen Zeit dieses Kunststück nur geglückt? Vor ein paar Jahren galt Leons musikalisches Interesse nahezu ausschließlich den Songs von R&B-Superstars wie Ginuwine und Usher, seine große Liebe war das Tanzen und er absolvierte eine Ausbildung als Choreograph. Auf die Idee, irgendwann einmal selbst Musik zu machen, wäre er damals nie gekommen. „Mir war zwar bewusst, dass ich singen kann", erinnert er sich heute, „aber ich hatte überhaupt kein Selbstvertrauen. Singen war etwas für die anderen Leute." Alles änderte sich mit einem Schlag, als Sam Cooke in sein Leben trat. Leon hörte der Song „A Change Is Gonna Come" aus dem Jahr 1965 erstmals in dem Spike Lee-Biopic „Malcolm X". Seine Neugier war geweckt.

> Download
Pressetexte
Galerie
Photo credit:
Photo credit:
Type: JPEG
Size: 640x640 (0,1 MiB)

> Download
Photo credit: Rambo.
Photo credit: Rambo.
Type: JPEG
Size: 5616x3744 (1,88 MiB)

> Download
Photo credit: Rambo .
Photo credit: Rambo .
Type: JPEG
Size: 1333x2000 (0,21 MiB)

> Download
Photo credit: Rambo .
Photo credit: Rambo .
Type: JPEG
Size: 1114x2000 (0,2 MiB)

> Download
Photo credit: Rambo .
Photo credit: Rambo .
Type: JPEG
Size: 1333x2000 (0,25 MiB)

> Download
Photo credit:
Photo credit:
Type: JPEG
Size: 450x516 (0,07 MiB)

> Download